UBFDAADDEU
Логотип ZDES

NetGloW’12 ‘Structural Transformations in Europe, the US and Russia’

IMG 2603Die erste NetGloW Konferenz zu ‚Structural Transformations in Europe, the US, and Russia’ fand vom 22.-24. Juni 2012 statt. Sie brachte circa 150 Teilnehmende aus Russland, Deutschland, der Ukraine, Polen, den USA, dem Vereinigten Königreich, den Niederlanden, Frankreich, Schweden, Italien, China, Weißrussland, der Türkei, Serbien, Südafrika, dem Iran, Pakistan und anderen Ländern zusammen. Ein Schwerpunkt der Konferenz bestand in der Diskussion von gesellschaftlichen Transformationsprozessen im Kontext der zunehmenden Bedeutung von Netzwerken in der heutigen Welt.

Neben regulären Panels und Plenarsitzungen fanden auch Podiumsdiskussionen und Roundtables statt, die sich mit ‚Netzwerken im virtuellen Raum‘ und ‚Netwerkgesellschaften, -gemeinschaften und -kulturen‘ beschäftigten. Im Rahmen der Konferenz fand zudem das zehnte Seminar der Sektion für Vergleichende Politikwissenschaft der Russian Political Science Association zum Thema ‚Network Analysis of Public Policy: Methodology and Topics for Comparative Studies’ statt.
IMG 2702

Die Konferenz bestand aus folgenden Sessions:

  • Inter-Firm Relations in Europe, the US, and Russia;
  • Academic Communities: Network Approaches to Research;
  • Knowledge Networks and Innovations in the Global World;
  • Networks in the Virtual Space;
  • Network Society, Network Communities, and Network Culture.

Es wurden 78 Fachvorträge und 26 Vorträge zu Forschungsaktivitäten gehalten, u.a.:

  • ‘Globalization and Social Networks: Recent Trends’ by Martin Everett, University of Manchester;
  • ‘Political Evolution and Revolution: A Network Assessment of Sudan and Arab Spring Power Transformations’ by Kathleen M. Carley, Carnegie Mellon University;
  • ‘We're Still Dancing': How Global Financial Networks Took the World Economy to the Brink, and Could Yet Push It Over by David Knoke, University of Minnesota;
  • ‘Global Production Networks – Organizing Global Work with International Framework Agreements?’ by Jörg Sydow, Free University of Berlin;
  • ‘Traditional and New Security between State-­Centrism and Networked Politics’ by Andreas Vasilache, University of Bielefeld;
  • ‘Complex Innovation Networks to Organize Technological Transformation’ by Andreas Pyka, University of Hohenheim;
  • ‘Do Interfirm Network Ties Contaminate Competition? The Case of the Russian Retail Market’ by Vadim Radaev, National Research University – Higher School of Economics;
  • ‘The Forms of Network Integration between Science, Education, and Business in the Global World’ by Vera Minina, St Petersburg University;
  • ‘Complex Networks in Public Policy: Political Mobilization and Liminality of State Power’ by Leonid Smorgunov, St Petersburg University.

Während der Konferenz wurden viele verschiedene Aspekte der Netzwerkanalyse diskutiert. Hierzu zählten zum Beispiel Netzwerktypologien und -klassifizierungen, Entwicklungsstufen von Netzwerken und die Ausstattung von Netzwerken mit Sozialkapital, Netzwerkintelligenz sowie Führung und Wettbewerb in und zwischen Netzwerken. Dabei sind Netzwerke nicht nur als Elemente struktureller Heterogenität betrachtet worden, sondern als Akteure, die in der Lage sind, existierende Strukturen zu transformieren und neue Beziehungen und Beziehungsmuster in Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und dem Alltag zu kreieren.

Ausgewählte Konferenzpaper sind als Thematic Issue ‚Networks in the Global World’ im ‚Journal of Sociology and Social Anthropology’ veröffentlicht worden.
Weitere Informationen zu Konferenz NetGloW’12 finden Sie im Konferenzprogramm.