UBFDAADDEU
Логотип ZDES

Nikolai Skvortsov

Russischer Direktor des Zentrums für Deutschland- und Europastudien

Dekan der Fakultät für Soziologie, Staatsuniversität St. Petersburg

 
 
 Akademische Grade und Titel:
  • Promotion in Philosophie (1984)
  • Doktor der Soziologie (1998)
  • Professor (1999)
Forschungsgebiete:
  • Ethnische Forschungen
  • Sozial-/ Kulturanthropologie
  • Interkulturelle Kommunikation
Fremdsprachen: 

Englisch

Ausbildung:
  • 1974-1980 Leningrader Staatsuniversität, Philosophische Fakultät 
  • 1980-1983 Leningrader Staatsuniversität, Philosophische Fakultät (Promotion)
Ämter und Lehrtätigkeiten:
  • Seit 2013 Dekan der Fakultät für Soziologie, Staatsuniversität St. Petersburg   
  • 2008-2013 Prorektor für wissenschaftliche Arbeit an der Staatsuniversität St. Petersburg
  • Seit 2004 Direktor des Zentrums für Deutschland- und Europastudien(Staatsuniversität St. Petersburg – Universität Bielefeld)
  • 2005-2010 Inhaber des Lehrstuhls für vergleichende Soziologie, Fakultät für Soziologie, Staatsuniversität St. Petersburg 
  • 2000-2010 Dekan der Fakultät für Soziologie, Staatsuniversität St. Petersburg  
  • 1995-2004 Dozent, Professor, Inhaber des Lehrstuhls für Kulturanthropologie und ethnische Soziologie, Fakultät für Soziologie, Staatsuniversität St. Petersburg 
  • 1991-1995 Direktor des Zentrums für humanitäre Studien und Sozialprognosen, Staatsuniversität St.  Petersburg 
  • 1991-1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leiter des Laboratoriums für ethnische und historische Soziologie, stellvertretender Direktor für wissenschaftliche Arbeit am Institut für komplexe soziale Forschungen der Leningrader Staatsuniversität
Gesellschaftliche Tätigkeiten:
  • Vorsitzender des wissenschaftlich-methodischen Rats für Soziologie des Ministeriums für Bildung und Wissenschaften der Russländischen Föderation
  • Vorsitzender des Rats für die Verteidigung von Dissertationen an der Staatsuniversität St. Petersburg
  • Vorsitzender der soziologischen Kovalevskij-Gesellschaft
  • Vizepräsident der Russländischen Soziologischen Assoziation
  • Stellvertretender Vorsitzender des Expertenrats des Programms der St. Petersburger Stadtregierung „Toleranz“
  • Mitglied der Internationalen Soziologischen Assoziation (ISA).